sleeperoo – Wie Übernachtungen zum Erlebnis werden

April 2019

Karen Löhnert steht in einem Hamburger Industrieloft. Ihr Blick schweift über das Wasser der Bille. Der Nebenfluss der Elbe fließt am Gebäude vorbei. Hinter ihr stehen fünf Schreibtische, daneben befinden sich ein kleiner Konferenzbereich und eine Büroküche. Der Raum ist die Keimzelle eines der derzeit spannendsten touristischen Projekte in Deutschland. Und Karen Löhnert ist die Chefin und Ideengeberin zugleich.

Die Hamburgerin hat im Jahr 2017 die Firma sleeperoo gegründet. Dabei dreht sich alles um einen hippen und futuristisch anmutenden Cube – das sleeperoo. Was wie ein modernes Zelt aussieht, ist in Wirklichkeit eine Erfindung, die Übernachtungen an ganz besonderen Orten zu einem einmaligen Erlebnis werden lassen kann. Denn der Cube kann überall dort aufgestellt werden, wo bisher Übernachtungen unmöglich waren. Außerdem überzeugt er mit einem einmaligen Design.

sleeperoo-Abenteuer online buchen

Das Urlaubs-Portal „Ferien am Wasser“ kooperiert ab sofort mit sleeperoo und präsentiert Spots, die sich direkt am Wasser befinden – zum Beispiel auf der Seebrücke in Großenbrode und am Strand im Wangerland.

Sleeperoo ist dabei keine normale Übernachtungsmöglichkeit, etwa wie ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung. Der Cube ist ein Erlebnis, in dem man eine besondere Nacht an einem einmaligen Ort verbringen kann. Anders als bei einem zweiwöchigen Urlaub, steht bei sleeperoo das einmalige Abenteuer im Vordergrund. Darum eignet sich eine Übernachtung auch bestens als Geschenk, etwa für eine Hochzeit oder einen runden Geburtstag.

Das sleeperoo besteht aus GFK, einem Material, das sehr viel im Bootsbau eingesetzt wird. Überhaupt ist vieles im Cube überall dort angelehnt, wo das Outdoor-Abenteuer im Vordergrund steht. Dazu gehören zum Beispiel die speziellen Outdoor-Matratzen, die feuchtigkeitsabweisend und beständiger sind als herkömmliche Schlafunterlagen. Im hochwertig ausgestatteten sleeperoo befinden sich außerdem kleine Einbauschränke für die persönlichen Gegenstände der Mieter sowie eine LED-Lampe.

Romantisch unterm Sternenhimmel

Die Cubes stehen entweder in der Sommersaison im Freien oder in der kalten Jahreszeit in besonderen Räumen. Gerade die Spots im Sommer versprechen für Abenteuerlustige und Romantiker ein Erlebnis. Denn die Seitenflächen und das Dach des sleeperoo sind durchsichtig. So können die Mieter nicht nur die unmittelbare Natur beobachten und erleben, sondern haben auch die Möglichkeit mit freiem Blick in den Sternenhimmel einzuschlafen. Unser Tipp: Im August zur Zeit der Sternschnuppen direkt am Meer eine Nacht im sleeperoo buchen!

Die Erlebnis-Cubes können im Grunde überall stehen. Denn sie benötigen keine Baugenehmigung, wie ein Haus. Darum sind Übernachtungen an exklusiven Orten möglich. Einige der Cubes können zum Beispiel direkt am Wasser gebucht werden, wie auf der Seebrücke von Großenbrode in Schleswig-Holstein an der Ostsee. Ein weiterer Cube steht direkt am Nordseestrand in der Region Wangerland. Tierliebhaber können zum Beispiel auf einer Alpaka-Farm übernachten oder zusammen mit Huskys.

Übrigens: Wer eine Nacht im sleeperoo bucht, erhält ein sogenanntes Chillpaket dazu. In dem Karton befinden sich kleine Getränke und Snacks. „Die Nacht, der Ort und Du.“ Das ist der Slogan, mit dem Inhaberin Karen Löhnert für ihre sleeperoos wirbt. Wir finden: Das passt.

Alle News