Gruppenreise an den See

September 2018

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es eine besondere Unterkunft für Gruppenreisen. Direkt an einem See ist ein Ferienhof entstanden, auf dem Gäste einen wunderschönen Urlaub verbringen können. „Ferien am Wasser“ stellt ihn vor.

Eigentlich, sagt Ulrike Storch. Eigentlich wollten wir erst gar nicht vermieten. Zusammen mit ihrem Mann Robér geht die junge Frau über ihren Ferienhof mitten in Mecklenburg-Vorpommern. Sie stoppt auf einer Wiese. Ihr Blick geht Richtung See. Hinter ihr befindet sich eine ehemalige Wassermühle. Es ist Mai, in der Luft schnappen ein paar Vögel nach Insekten. Die Luft riecht nach Wasser - klar und wellig. Sonne, Wasser, Gras und Bäume. Mehr nicht. Der Ort sieht nach einem nicht enden wollenden Urlaub aus.

Ein perfekter Ort in Mecklenburg

Im Jahr 2014 hat die Familie aus der Großstadt das kleine Dörfchen Kukuk am Kleinpritzer See entdeckt. „Wir wollten wieder nach Hause“, erzählt Ulrike. Sie und ihr Mann stammen aus Mecklenburg-Vorpommern und waren zum Studium nach Berlin gezogen. Zurück aufs Land sollte es gehen. Am besten an einen See. Nach einiger Suche fanden sie das Grundstück ein paar Kilometer östlich von Schwerin. Drei Blockhäuser, eine alte Wassermühle und ein Reetdachhaus. Ein perfekter Ort zum Leben. Vielleicht etwas zu groß für eine fünfköpfige Familie.

Wer nach Kukuk reisen möchte, muss die typischen mecklenburgischen Straßen nutzen. Sie sehen so aus, wie anderswo die Radwege. Schmal, geschlängelt durch Wald und Feld. Irgendwann hören sie einfach auf. Das Ziel der Reise ist der See – im Nirgendwo. Wer hier herkommt, hat es entweder ganz genau geplant oder sich verfahren. Wer hier ankommt, kann die Luft anhalten und sich auf einen besonderen Urlaub am Wasser freuen. Denn aus dem teilweise verwahrlosten Areal haben Ulrike und Robér in den vergangenen Jahren einen schmucken Ferienhof am Wasser aufgebaut.

Kleine Ferienhäuser und ein Gruppenhaus

Das Herzstück der Anlage ist die ehemalige Mühle. In dem Klinkerbau finden bis zu 25 Personen einen Platz zum Übernachten. „Das ist unser Gruppenhaus“, berichtet Robér. Es ist mittlerweile sehr beliebt für Gruppenreisen. An Wochenenden ist das Ferienhaus fast immer ausgebucht. Dann ist Leben in der Küche, im großen Seminarraum und im Speiseraum in der unteren Etage. Eine Treppe höher befinden sich die gemütlichen Doppelzimmer. Von der Küche aus geht es auf die riesige Terrasse mit Seeblick. Frühstück mit Blick auf das Wasser.

„Die Lage am See ist ein Traum, für Gruppen der perfekte Ort“, schreibt ein Gast in das Gästebuch des Ferienhofes. „Das große Gelände ist besonders – und auch die Gegend. Fast ein bisschen wie in Schweden.“ Im Garten finden Familien zusammen, Seminarteilnehmer lassen sich den Kopf vom Wind frei pusten. Wer eine Auszeit sucht, rudert oder paddelt einfach über den See oder badet im klaren Wasser. Wer Trubel möchte, geht abends in den nahegelegenen Saloon. Dort hält der Wirt zur Stärkung auch eine deftige Mahlzeit vor.

Ferienwohnung in der Wassermühle

Auf dem Ferienhof gibt es neben dem Gruppenhaus übrigens noch weitere Unterkünfte. Ulrike und Robér haben in der Wassermühle eine separate Ferienwohnung eingerichtet. Außerdem stehen auf ihrem Gelände drei frisch sanierte Blockhäuser aus Holz. Darin können jeweils zwei bis vier Personen übernachten und ihren Urlaub verbringen. Für Kinder gibt es davor eine riesige Wiese und gleich nebenan einen Spielplatz. Aus dem Vorsatz „Eigentlich wollten wir erst gar nicht vermieten“ ist nichts geworden. Im Gegenteil. Doch dafür sind die vielen Urlauber sehr dankbar.

Alle News