Ferienhaus im Spreewald bekommt neues Reetdach

April 2018

Mit einer Art abgebrochenen Spaten klopft Daniel Girke immer wieder auf das Dach. Solange, bis es endlich die richtige Form hat. Girke ist allerdings kein Gärtner, sondern Reetdachdecker im Spreewald. Gerade bekommt das Ferienhaus „An der Giglitza“ im kleinen Spreewalddörfchen Lehde bei Lübbenau ein neues Dach. Die Eindeckung erfolgt auf traditionelle Art mit Schilf, oder auch Reet genannt. Das Handwerk, was Girke und seine Mitarbeiter beherrschen, ist traditionell und ein ganz besonderes.

Reetdächer gibt es bereits seit Jahrhunderten. Vor allem im Norden von Deutschland, auf den Inseln am Meer, entlang der Küsten von Nordsee und Ostsee, sind Eindeckungen mit Reet weit verbreitet. Aber auch in anderen Regionen in denen es viel Wasser gibt, wie etwa im Spreewald südöstlich von Berlin, stehen nach wie vor zahlreiche Häuser, die mit Schilf vor Wind und Wetter geschützt werden.

Transport über das Wasser

In den vergangenen Jahren nahm die Anzahl der Reetdächer sogar wieder etwas zu. Vor allem der Trend zum naturnahen und ökologischen Bauen verhilft dem Reet zu einer Renaissance. Das Schilf gibt dem Gebäude zu jeder Jahreszeit ein angenehmes Raumklima. Und auch optisch macht eine Reeteindeckung etwas her. Das wissen vor allem Gäste und Vermieter von Ferienhäusern zu schätzen. Denn mittlerweile ist der Urlaub in einem reetgedeckten Haus sehr gefragt.

Damit auch das Ferienhaus im Spreewald seine typische Optik behält, wird es wieder neu mit Schilf eingedeckt. Das ist gar nicht so einfach. Das alte Dach war bereits 50 Jahre alt. Reetdachdecker, wie Daniel Girke einer ist, gibt es im Spreewald nur noch sehr wenige. Hinzu kommt: Das Ferienhaus steht auf einer Insel, umgeben von Wasser, wie der Spree und zahlreiche Fließe. Alle Materialen müssen über das Wasser mit einem Kahn an- und abtransportiert werden.

„Das ist auch für uns eine besondere Baustelle“, sagt Girke als das Boot mit seinem Werkzeug und dem Baugerüst belädt. Im Hafen starten morgens die Touren über das Wasser mit dem frischen Reet, das übrigens aus Ungarn stammt. Die Halme sind zu leichten Bündeln zusammengefasst. 100 dieser Bündel ergeben einen großen Ballen, der mehr als eine halbe Tonne wiegt. Für die Neueindeckung benötigen die Dachdecker etwa 650 Bündel Material, dazu Holzlatten, Holzplatten für den Unterbau und neue Balken.

Urlaub im Ferienhaus mit Reetdach

Nachdem das alte Reet vom Dach abgenommen ist, kann die neue Eindeckung beginnen. Damit das Schilf später gut umlüftet werden kann, befestigen die Dachdecker einmal quer und einmal längst Holzatten auf dem Dach. Darauf beginnen sie von unten die Reetbündel zu legen. Diese Bündel werden mit Draht und Schrauben an den Dachlatten fixiert und dann kommt das Gerät zum Einsatz, das wie ein kleiner Spaten aussieht. Damit klopfen die Dachdecker die Halme in ihre richtige Position. Lieen sie, wird das Draht mit einem Rödler richtig fest gezogen und die nächste Lage kann aufgebracht werden.

„Für einen Quadratmeter Dach benötigen wir etwa eine Stunde Arbeitszeit“, sagt Girke. Die Traufe, der Dachfirst und die Seitenabschlüsse des Daches sind komplizierter und dauern länger. Besonders das Decken der Fenstergaube mit ihren Ecken und Rundungen verlangt sehr viel handwerkliches Geschick. Dabei stehen die Dachdecker auf einem sogenannten Stuhl, das ist eine kleine Trittleiter, die im Reet verankert werden kann und den Arbeitern einen sicheren Stand auf dem 50 Grad steilen Dach bietet.

Nach etwa zwei Wochen ist das neue Reetdach fertig und das Ferienhaus hat ein neues Dach. Die Arbeit hat sich gelohnt. Und die nächsten Gäste warten schon auf ihren Urlaub im reetgedeckten Haus im Spreewald. Übrigens: Auch in Mecklenburg können reetgedeckte Ferienhäuser gemietet werden. Zum Beispiel das Bootshaus „Am Teterower See“, wunderschön gelegen im Norden der Mecklenburgischen Seenplatte.

Alle News
Bootshaus Goldberg
am See
4 Personen
ab 59 € / Tag

Ich lehne mich zurück und guck ins tiefe Blau.
Schließe die Augen und laufe einfach geradeaus.
Und am Ende der Straße steht ein Haus am See. Urlaub unter Reet direkt am Wasser, mit dem Boot raus auf den See, zum Angeln und Entspann

Sommer, Sonne & Summer Island
am See
2 Personen
ab 123 € / Tag
An einem der schönsten Plätze Österreichs, direkt am Nationalpark Neusiedler See –Seewinkel, inmitten einer Region, die als UNESCO Welterbe ausgezeichnet ist - liegt die St. Martins Therme & Lodge. Ein Ort für Genießer und Entdecker.
Blockhaus im Spreewald
am Fluss
4 Personen
ab 90 € / Tag

Das Ferienhaus AM HECHTGRABEN NR. 5 befindet sich auf der Museumsinsel des Lagunendorfes Lehde im Spreewald. Es steht direkt am Wasser, hat einen eigenen Steg und einen Garten. Urlaub in einem selten gewordenen Blockhaus.

Blockhaus am See
am See
4 Personen
ab 50 € / Tag

Genießen Sie Ihren Urlaub auf unserem Ferienhof und fühlen sich ein bisschen wie in Småland. Unser großes WASSERGRUNDSTÜCK mit Badesteg und Booten liegt am Rande des Dorfes KUKUK in der Mecklenburgischen Seenplatte.

Haus Clara in Koserow auf Usedom
am Meer
5 Personen
ab 60 € / Tag

Alte Mauern mit neuem Charme. Nur 150 m und einen kurzen Spaziergang vom Meer entfernt genießen Sie Ruhe und trotzdem alle Annehmlichkeiten eines Ostseebades.

Wasserturm Waren
am See
6 Personen
ab 69 € / Tag

Ferien in einem Wasserturm. An der Innenmüritz steht diese besondere Unterkunft mit vier exklusiven Ferienwohnungen. Lassen Sie Ihre Seele baumeln im denkmalgeschützten und historischen Wasserturm in Waren.